home

collections

Blättern Sie sich durch unsere Kataloge und entdecken Sie die neueste liv Kollektion.

liv philosophy

wer und was steht hinter liv? klicken Sie hier um mehr über die Philosophie der Marke zu erfahren.

about us

liv kommt aus dem dänischen und bedeutet Leben. Mit Einflüssen aus aller Welt und dem Wunsch etwas für die Umwelt zu tun, schaffen Tina und Asad nachhaltiges Design.

projects

Sie sind Raumausstatter, renovieren ein Haus oder haben ein größeres Projekt und suchen nach einer passenden Marke für eine Zusammenarbeit?

dining

Entdecke unseren wunderschönen Keramik; sowohl Essgeschirr als auch Vasen, die allesamt von Frauen in einem kleinen Workshop in Vietnam hergestellt werden. Diesen Saison haben wir neue leichte, weiche Tischwäsche aus Biobaumwolle dazu kombiniert.

living

Unsere allzeits LIeblinge sind unsere vielfältigen Teppiche, aus u.a. Biobaumwolle, recycleltes Leinen sowie Baumwolle – entdecke unsere Riesenauswahl in Teppichen und Heimtextilien

outdoor

Endlich nähert sich das Frühjahr und es ist wieder Zeit für die Vorbereitung von Garten und Balkon. Finde Inspiration bei unseren Outdoor-Textilien und Teppichen, die alles UV-behandelt gegen Sonnenlicht und in die Waschmachine nach Bedarf können

lamps

Unsere Lampenkollektion umfasst sowohl Lampen aus schnell wachsenden Rohmaterialien, wie Rattan & Bambus als als eine elegante Kollektion von Fransenlampen für die Innenräume

Wiederverwendbare Materialien sind die Zukunft

Liv Interior ist ein deutsches Interior Label, das seinen Schwerpunkt auf Heimtextilien gelegt hat. Hinter dem Unternehmen steht die Gründerin und Designerin Tina Mirza, die sich mit einem noch kleinen Sektor des Einrichtungsmarkts auseinandersetzt, nämlich mit nachhaltiger Einrichtung. Die Produktlinie von Liv Interior besteht größtenteils aus nachhaltigen Produkten, die entweder aus schnell nachwachsenden Rohstoffen, aus recycelten Materialien oder aus biologisch angebauter Baumwolle hergestellt werden.

Nachhaltigkeit ist seit einiger Zeit ein heißes Thema und jeder scheint darüber zu sprechen. Ob wir nachhaltige Mode tragen, bio und vorzugsweise lokale Nahrungsmittel zu uns nehmen, mehr oder weniger mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen – es sind Entscheidungen, die zeigen, wie wir im Sinne der Nachhaltigkeit handeln.

Nachhaltigkeit ist zweifellos ein Thema, das so schnell nicht aus unserem Fokus rücken wird. Glücklicherweise gibt es Unternehmen, die versuchen einen neuen Weg zu weisen, indem sie Stellung beziehen und nachhaltige Methoden in ihre Arbeitskreisläufe einbauen.

Nachhaltigkeit kann vieles bedeuten und beinhaltet mehrere Parameter, die angepasst werden können, um den nachhaltige Produktion der  Unternehmen zu fördern. Dies kann die Verwendung von recycelten oder natürlichen Materialien oder sogar die Verwendung von Reststoffen sein. Es kann auch eine nachhaltige Produktion beinhalten, umweltfreundlich ohne schädliche Chemikalien arbeitet. Es stehen viele Wege zur Auswahl und es kann schwierig sein, diese letztendlich auch umzusetzen. Ich habe Tina Mirza von Liv Interior getroffen, um ein wenig mehr darüber zu erfahren, warum ein kleiner Teil der Einrichtungsbranche nachhaltig zu sein versucht.

"Ich bin eigentlich Grafikdesignerin. Ich hatte meine eigene Firma, in der ich Produkte, die ich schön fand, in einem Fenster zur Straße hin ausstellte. Dann kamen die Stylisten und liehen sich die Produkte aus. Es kam schnell vom Einen zum Anderen und es war ziemlich aufregend", erzählt Tina Mirza, über die frühen Anfänge der Firma liv interior.

"Meine ersten eigenen Produkte waren Teppiche, die ich 2003 präsentierte. Nachhaltigkeit und Bio-Produkte waren damals noch keine Selbstverständlichkeit, sodass die Teppiche damals noch aus gewöhnlicher Baumwolle hergestellt wurden. Es handelte sich dabei um handgefertigte Teppiche aus Indien, die ich in verschiedenen Größen herstellen ließ - und die wurden schnell beliebt", sagt Tina.

Nach einer beendeten Zusammenarbeit mit einer dänischen Einrichtungsmarke, welche Tina in Deutschland vertrat, war es im Jahr 2009 an der Zeit, sich mehr auf die Entwicklung eigener Produkte zu konzentrieren - und so startete liv interior mit seiner ersten, eigenen Kollektion.

Eine nachhaltige Verantwortung

Nach ein paar Jahren begannen Tina und ihr Ehemann Asad in 2012 nach einem Weg zu suchen, wie sie mehr Nachhaltigkeit in die Produktion ihrer Kollektion einbringen konnten. Sie wollten zur Botschaft beitragen, dass wir eine nachhaltige Kultur unterstützen können, indem wir mehr Wert auf alternative Materialien und ethische Arbeitsbedingungen legen.

"Es gab einen Amerikaner in Indien, der herausgefunden hatte, wie man recycelte PET-Flaschen verwenden und daraus Textilien herstellen konnte. Wir diskutierten mit unserem Lieferanten hin und her, um dies in die Tat umzusetzen".  liv interior stellt seine Produkte seither aus recycelten Materialien oder organischen Materialien her.

"Heute verwenden wir in unseren Produkten nur noch recycelte Materialien oder Baumwolle aus biologischem Anbau. Allerdings haben wir noch einige unserer alten Produkte, die aus normaler Baumwolle hergestellt werden, auf Lager. Aber wir arbeiten daran, dass alle unsere Produkte nachhaltig werden und entweder aus recycelten oder schnell nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden. “

Nicht nur die verwendeten Materialien spielen für liv interior eine wichtige Rolle, ebenso von Bedeutung ist die Herstellung der Produkte, bei welcher der Schwerpunkt auf Handwerk und traditionellen Methoden liegt.

"Unsere Produkte werden alle mit traditionellen Techniken hergestellt, um das Überleben des kulturellen Erbes zu sichern. So kann dieses Wissen an die nächste Generation weitergegeben werden. Das bedeutet, dass alle unsere schönen Produkte in Handarbeit hergestellt werden - das macht jedes Produkt einzigartig", sagt Tina, die erklärt, dass es nur in Indien möglich war, dieses Handwerk in einem Maße zu finden, das auch bei Großaufträgen durchgeführt werden kann. "Wir haben nach dieser Art von Produktion in Europa gesucht, und es ist auch machbar, wenn es nur um ein paar einzelne Artikel geht, aber nicht, wenn man eine komplette Produktion in Gang bringen muss. In Indien können wir handgewebte Teppiche produzieren lassen, auch wenn wir eine dringende Bestellung erhalten. Wir haben ein laufendes Hotelprojekt in der Schweiz, wo 395 Teppiche benötigt werden. Diese können wir neben unserer regulären Produktion leicht von unserem Lieferanten weben lassen", erklärt Tina über ihren Lieferanten in Indien.

Was die Textilprodukte betrifft, so werden sie im Büro von liv interior in Hamburg digital gestaltet und dann an die Lieferanten im Osten verschickt. Tina reist etwa viermal im Jahr in die Fabriken, um sich die Muster anzusehen und die Produkte mit den lokalen Webern zu optimieren. "Es könnte auch etwas in unseren Entwürfen sein, was in der Umsetzung nicht möglich ist. Daher ist es häufig einfacher, dies vor Ort persönlich zu bsprechen. Wenn man vor Ort mit ihnen arbeitet, entstehen manchmal noch ganz neue Ideen", sagt Tina.

Der zunehmende Fokus auf Nachhaltigkeit, ethische Produktion und alternative Materialien sorgt dafür, dass die Entwicklung auf dem Gebiet groß ist. Reststoffe eines anderen Unternehmens, z.B. in der Holzindustrie oder der Kunststoffindustrie, werden in größerem Umfang eingesetzt, sodass auch der Abfallanteil geringer ist. Darüber hinaus wird viel geforscht, um alternative Materialien zu finden, die beispielsweise aus Pflanzenfasern hergestellt oder anderweitig aus der Pflanzen- und Tierwelt gewonnen werden. Oder Materialien die insgesamt ohne den Einsatz vieler Ressourcen oder nur natürlicher Ressourcen, die die Umwelt nicht überfordern, hergestellt werden können. Als nachhaltiges Unternehmen, das es zu einem wesentlichen Bestandteil seiner Lebensweise gemacht hat, suchen Tina und ihr Team stets nach alternative Materialien und innovativen Produktionsprozessen.

"Wir haben begonnen, recycelte Kleidung zu verwenden. Es handelt sich hierbei um Kleidung aus IKRK-Containern, die als Heimtextilien wiederverwendet werden können. Die Stoffreste werden farblich sortiert und zerkleinert, wodurch eine neue Faser gefertigt wird, die zu 85% aus Baumwolle besteht. Die Teppiche, die aus diesen Fasern hergestellt werden, können auch in der Waschmaschine gewaschen werden - es gibt also mehrere Gründe, die dafür sprechen recycelte Kleidung in der Produktion zu verwenden", erklärt Tina und fährt fort:

"Es gibt auch neue Fasern wie Bananenfasern und oder ähnliches. Aber diese sind bisher sehr teuer, sodass wir sie nur schwer verwenden können, obwohl wir es gerne tun würden", erklärt Tina und ist gleichzeitig optimistisch, dass es mit der Zeit zugänglicher wird. Sie ist davon überzeugt, dass es eine Bereitschaft zur Veränderung und eine Bereitschaft für die Verwendung neuer, umweltfreundlicherer Materialien in der Industrie gibt.

Eine soziale Verantwortung

liv interior arbeitet eng mit GoodWeave zusammen, einer Organisation von, die sich dem Ziel verschrieben hat, illegale Kinderarbeit in der Textilindustrie zu beenden.

GoodWeave überwacht alle unsere Lieferanten und Herstellungsorte. Sie überprüfen die Arbeitsbedingungen sowie die Arbeitszeiten und stellen sicher, dass keine Kinderarbeit in die Prozesse einbezogen wird. Es ist eine gute Organisation, mit der wir gerne zusammenarbeiten. Ich treffe sie tatsächlich oft, wenn ich die Produktionsstellen besuche. Sie sind auch für die Eröffnung von Schulen für die Arbeiter und ihre Familien zuständig und arbeiten derzeit an einem neuen Projekt zum Thema Abwasser", erklärt Tina. Es ist klar, dass ein ständiger Fokus auf Verbesserungen für die Einheimischen, ihre Arbeitsumgebung und die Sicherung des kulturellen Erbes liegt, das in der Handarbeit der Einheimischen einhergeht.

Obwohl liv interior primär als Textilmarke begann, umfasst das aktuelle Sortiment mehrere weitere Einrichtungsprodukte, wie Keramik und andere Designobjekte. Allen Produkten gemeinsam ist jedoch die Verwendung von größtenteils nachhaltigen, recycelten oder schnell nachwachsenden natürlichen Rohstoffen und gleichzeitig ein wichtiger Fokus auf eine verantwortungsvolle Produktion mit ethischen Arbeitsbedingungen.

Nachhaltigkeit kann ein bisschen wie ein Dschungel sein: Wo soll man anfangen und spielt es bei nachhaltigen Materialien eine Rolle, wenn man seine Produkte nicht nachhaltig transportiert? Es kann schwierig sein, den Überblick zu behalten. Aber es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass auch ein kleiner Schritt einen großen Unterschied machen kann. Wenn jeder auch nur die kleinsten Schritte für die Umwelt machtt, kann sich schon vieles ändern. Es ist zumindest besser, als gar nichts zu tun. Also fang irgendwo an, gib dir Mühe. Wir alle können auch mit kleinen Mitteln weit kommen und uns selbst und anderen helfen, sich besser um unsere Erde und unsere Zukunft zu kümmern.