philosophy

Liv wie das Leben, das schöne und nachhaltige.

Wir sind ein deutsch dänisches Label für schöne Einrichtungsgegenstände - Teppiche, Lampen, Kissen, Vasen... und allem, was Eurer Wohnung Leben einhaucht! 2003 habe ich, Tina Mirza, Designerin aus Kopenhagen, gemeinsam mit meinem Mann Asad, ehemaliger Cricketspieler aus Karachi, liv gegründet. Liv ist dänisch und bedeutet "Leben".

Das Fenster zur Zukunft

Nachdem ich in meiner Jugend aus der Großstadt geflohen und rund um den Globus gereist bin, habe ich mich mit Asad und unseren Töchtern Anousha und Noori sowie unserer Weimaraner Hündin Maja in unserer Wahlheimat Hamburg niedergelassen.

Ich bin ursprünglich Grafikdesignerin. Damals hatte ich ein Büro mit großem Fenster, in welches ich Produkte stellte, die ich schön fand. Eines Tages kamen Stylisten am Fenster vorbei, blieben stehen und so ergab es sich, dass ich meine Vasen und Stühle kurzerhand verlieh. Eines kam zum anderen und liv interior war geboren.

Neben tollem Design liegt uns vor allem eines am Herzen: fair und ökologisch zu produzieren.

Unserer Umwelt zuliebe, wählen wir vor allem nachhaltige Materialien. Für unsere Produkte verwenden wir daher

  • schnell nachwachsende Rohstoffe,
  • recycelte Materialien,
  • oder biologisch angebaute Baumwolle

Ob man nachhaltige Mode trägt, überwiegend saisonale und regionale Nahrungsmittel kauft, oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Rad unterwegs ist - wir finden, viele kleine Entscheidungen machen die Welt ein bisschen besser.

Teppiche aus nachhaltigen Materialien

Meine ersten eigenen Produkte waren Teppiche. Nachhaltigkeit war 2003 noch keine Selbstverständlichkeit, weshalb die Teppiche in Indien damals noch aus konventioneller Baumwolle gewebt wurden. Da unsere Teppiche schnell zum Lieblingsprodukt unserer Kunden wurden, beschlossen wir das Sortiment zu erweitern, und ich kreierte meine erste eigene Kollektion.

Persönlich gewann für uns das Thema Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung, da wir uns für unsere Töchter eine "saubere" Zukunft wünschten. Wir wollten Kreativität unbedingt mit Nachhaltigkeit und fairen Arbeitsbedingungen verbinden und so sollten diese Themen künftig zum Fundament der liv Kollektionen werden.

Auf einer unserer Reisen in Indien lernten wir 2013 jemanden kennen, der herausgefunden hatte, wie alte PET Flaschen recycelt und zu neuem Garn versponnen werden können. Gemeinsam mit unserem Lieferanten diskutierten wir, wie sie dieses Garn verwenden könnten und freuten uns schließlich sehr als es gelang tolle Produkte zu kreieren. Seitdem versuchen wir unsere Textilien, wann immer möglich, aus recycelten Materialien oder aus biologisch angebauter Baumwolle herzustellen.

Faire Produktion

Eine faire Produktion ist das Fundament unseres Labels. Alle unsere Einrichtungsgegenstände, seien es Teppiche oder Kissenbezüge, werden in Handarbeit hergestellt. Das macht nicht nur jedes Produkt einzigartig, sondern unterstützt das kulturelle Erbe der Handarbeit, das auf diese Weise an die nächste Generation weiter gegeben werden kann. Unsere Produkte werden größtenteils in Indien hergestellt, wo unsere Produzenten ihr Handwerk (wie das Weben von Teppichen) derart professionell umzusetzen wissen, dass auch Großaufträge möglich sind. In Europa sind nur kleine Stückzahlen möglich - wenn es sich nicht um Maschinenarbeit handelt.

Etwa viermal im Jahr besuchen wir die Fabriken in Indien, um Muster zu begutachten und die Produkte gemeinsam mit den lokalen Webern zu optimieren. Denn vor Ort entwickeln wir häufig zusammen ganz neue Ideen.

Fasern aus recycelter Kleidung

Unserer Umwelt zuliebe suchen wir immer nach neuen Lösungen auf dem Pfad der Nachhaltigkeit. Seit einem Jahr stellen wir Teppiche aus einem neuen Garn her, das aus recycelter Baumwollkleidung besteht. Hierfür werden Stoffreste farblich sortiert und zerkleinert, Knöpfe und Reißverschlüsse entfernt. Schließlich wird eine neue Faser gewonnen, die zu 85% aus Baumwolle besteht. Da die Kleidung schon vorgefärbt ist, muss keine extra Farbe zum Einsatz gebracht werden, die Teppiche sind pflegeleicht und können in der Waschmaschine gewaschen werden.

Neue Materialien aus der Tier- und Pflanzenwelt

Unsere Reise ist damit aber noch lange nicht zu Ende: Wir suchen immer weiter nach neuen, alternativen Materialien und innovativen Produktionsprozessen. Glücklicherweise tut sich in dieser Hinsicht vieles. So werden mittlerweile Reststoffe, etwa aus der Holz- oder der Kunststoffindustrie, in größerem Umfang weiterverwertet, sodass auch der Abfallanteil geringer wird. Darüber hinaus wird viel nach alternativen Materialien geforscht, die beispielsweise aus Pflanzenfasern oder anderweitig aus der Pflanzen- und Tierwelt gewonnen werden. Wir würden in der Zukunft gerne mit Bananenfasern arbeiten, bisher sind diese aber noch zu teuer für die Produktion - aber warten wir es ab!

Und was ist GoodWeave?

Wir von liv interior arbeiten eng mit GoodWeave zusammen, einer Organisation, die sich dem Ziel verschrieben hat, illegale Kinderarbeit in der Textilindustrie zu beenden. GoodWeave auditiert alle unsere Lieferanten und Herstellungsorte. Sie überprüfen die Arbeitsbedingungen sowie die Arbeitszeiten und stellen sicher, dass keine Kinderarbeit in den Prozessen stattfindet. Wir treffen die Mitarbeiter von GoodWeave regelmäßig, wenn wir die Fabriken besuchen. Sie sind auch für die Eröffnung von Schulen zuständig und arbeiten derzeit an einem neuen Abwasser-Projekt. Der Fokus liegt stets darin, die Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeiter und ihrer Familien zu verbessern, aber auch darin, die Kunst der Handarbeit und damit des kulturellen Erbes, zu erhalten.

Der Dschungel der Nachhaltigkeit

Obwohl ich mit liv interior primär als Textilmarke begonnen habe, umfasst unser Sortiment weitere Einrichtungsprodukte wie eine Keramik-Kollektion und andere Designobjekte. Wir verwenden bei allen Produkten größtenteils nachhaltige, recycelte oder schnell nachwachsende natürliche Rohstoffe und versuchen so gut es geht eine verantwortungsvolle und faire Produktion umzusetzen.

Dennoch, nachhaltig zu arbeiten ist wie ein Besuch im Dschungel: Wo beginnt der Pfad? Wo endet er? Wie kann ich nachhaltig Ware von Asien nach Europa transportieren? Es ist sehr schwierig, den Überblick zu behalten, aber jeder kleine Schritt zählt und macht einen großen Unterschied! Wir müssen nur anfangen und dürfen nicht einfach stehenbleiben. Macht mit und lasst uns die Welt wieder grüner machen!

Liebe Grüsse Tina

check out our catalogues